Der DamenLogistikClub – die Plattform für Expertinnen in der Logistik

Vorstand des DamenLogistikclubs (von links): Beate Färber-Venz MSc, Mag. Doris Pulker-Rohrhofer, Dipl.BW Romana Steko-Papousek MBA, Ing. Christine Reiterer

Nach mehrjährigem losem Bund mit vielfältigen Aktivitäten gibt sich der DamenLogistikClub DLC nun einen offiziellen Rahmen. Im Februar 2018 wurde der Club als gemeinnütziger Verein im Vereinsregister eingetragen und ein Vorstand eingesetzt. Die engagierten Frauen haben sich für 2018 wieder ein interessantes Programm mit Exkursionen und Kamingesprächen vorgenommen. Ziel ist es, Frauen in der Logistik miteinander zu vernetzen und sie in dieser männerdominierten Branche als Expertinnen sichtbar zu machen.

Seit einigen Jahren treffen sich regelmäßig engagierte Frauen aus dem Bereich Logistik und es wurden immer mehr. Romana Steko-Papousek hatte 2014  die zündende Idee dazu und organisiert seither die quartalsweisen Zusammenkünfte. Das ist kein geheimer oder elitärer Club, sondern eine aus vielen Gesprächen und gemeinsamen Veranstaltungen entstandene Vernetzungsplattform. Ziel ist es, über den Tellerrand zu schauen und über Themen zu diskutieren die aktuell auftauchen oder Dauerbrenner im Bereich Transport und Logistik sind.

Betriebsbesuche bei Fahrzeugbau Schwarzmüller oder Spedition Schneckenreiter, sowie Kamingespräche zum Beispiel mit Franz Schwammenhöfer, dem Logistikbeauftragten des BMVIT oder Bundesminister Jörg Leichtfried gehörten zum Programm. Mitglieder aus dem Kreis des DamenLogistikClubs sind gefragte Spezialistinnen, die ihre Expertise am Podium und als Vortragende bei diversen Logistik-Veranstaltungen einbringen. Durch die Teilnahme an Studien und Workshops werden damit wichtige Beiträge zur Entwicklung neuer Ideen geleistet.

„Die Zeit ist reif“ dachten sich vier besonders motivierte Frauen, zogen sich eine Weile zurück und gaben dem losen Verband einen offiziellen Rahmen. Seit Beginn des Jahres 2018 ist der DamenLogistikClub als Verein organisiert und durch die Vorstandsmitglieder 

  • Dipl.BW Romana Steko-Papousek MBA
  • Mag. Doris Pulker-Rohrhofer
  • Beate Färber-Venz MSc
  • Ing. Christine Reiterer

vertreten.

Die Unterlagen zur Anmeldung samt Vereinsstatuten sind verschickt und die ersten Frauen und Unternehmen  bereits beigetreten. Das Vorstandsquartett rechnet in den nächsten Wochen mit vielen weiteren Anmeldungen. Für das Jahr 2018 wurde wieder ein interessantes und vielfältiges Programm zusammengestellt. Die angebotenen Veranstaltungen sind für Mitglieder kostenfrei. Nicht-Mitglieder sind herzlich willkommen und können nach Verfügbarkeit von Plätzen im Rahmen einer Tagesmitgliedschaft an Veranstaltungen teilnehmen.

Neben den bereits fixen Veranstaltungen – siehe unten – sind eine Reihe von Kamingesprächen geplant. Mit dem Verkehrsminister und der Frauenministerin ist man auf Terminsuche. Angedacht sind in regelmäßigen Intervallen standfindende Runde Tische bei Partnerunternehmen. Dies ist eine gute Gelegenheit für interessierte Unternehmen, sich als frauenfreundlichen Betrieb zu präsentieren sowie Kooperationen zu unterstützen.

Im Aufbau befindet sich derzeit die Homepage www.damenlogistikclub.com in der die Mitglieder sämtliche Informationen zu stattfindenden oder bereits stattgefundenen Veranstaltungen finden. Es wird auch die Möglichkeit geben, sich als Mitglied bzw. Mitgliedsunternehmen zu präsentieren.

Wesentliches Ziel ist es, Frauen in der noch immer stark männerdominierten Logistikbranche vor den Vorhang zu holen und sie dadurch sichtbar zu machen, zu unterstützen und stärken. Die Form der Vernetzung und des Austausches ist in dieser Form in Europa einzigartig. Wer weiß, vielleicht wird das Netzwerk bald über die österreichischen Grenzen hinweg ausgerollt.

Eine weitere Funktion des DamenLogistikClub ist es, Einsteigerinnen in der Branche oder Frauen die erst seit Kurzem mit Logistik betraut sind, Unterstützung in Form von Mentoring zu geben. Abgerundet wird das Angebot durch Informationen über Jobmöglichkeiten in diesem Bereich. Aus diesem Grund gibt es eine vergünstigte Mitgliedschaft für Studentinnen.

Der DamenLogistikClub möchte die erste Adresse für Agenden der Logistikbranche und kompetenter Ansprechpartner für alle Beteiligten sein. In einer Zeit in der viel über Digitalisierung und Industrie 4.0 gesprochen wird, werden persönliche Kontakte und die Vernetzung wichtiger denn je.

Kooperationen bekommen einen neuen Stellenwert und hier möchte der DamenLogistikClub einen soliden Rahmen für vertrauliche Gespräche sowie sorgsamen und fairen Umgang miteinander schaffen, denn Vertrauen ist in Zukunft noch wichtiger als bisher.

Die kommenden fixen Veranstaltungen:

  1. Mai 2018 Hafen Enns
    Besichtigung Danubia Speicherei
    Wissensvermittlung „Nachhaltige Gütermobilität inkl. Zukunftstrends“
    Vortrag LNG durch IVECO
    Römerschifffahrt
  2. September 2018 Besichtigung des Semmering Basistunnels
  3. November 2018 Einladung der Fa. Knapp, Intralogistiklösungen in Hart bei Graz

Informationen erhalten Sie auf www.damenlogistikclub.com oder office@damenlogistikclub.com

DamenLogistikClub
Seitenhafenstraße 15
1020 Wien
Tel. +43 (1) 727161-110

Der DamenLogistikClub in der Fachpresse:

Österreichische Verkehrszeitung

DamenLogistikClub (DLC) is now an association

 

Print Friendly, PDF & Email