DamenLogistikClub besucht ÖBB Verkehrsleitzentrale

Foto: Bernd Winter, Verkehr

DamenLogistikClub bei den ÖBB

DamenLogistikClub in der Österreichische Bundesbahnen (ÖBB) Verkehrsleitzentrale in Wien

Roman Sejkora von der Österreichische Bundesbahnen (ÖBB) Infrastruktur präsentierte dem DamenLogistikClub die Organisation des rund 5.000 km lange Schienennetzes in Österreich – und wir waren auch dabei. Mit dabei waren u.a. auch Doris Pulker-Rohrhofer (GF Hafen Wien), Beate Färber-Venz (GF Venz Logistik), Romana Steko-Papousek (GF Steko-Trans), Christine Reiterer (GF QuintLog e.U. – Ihr Logistik Schulungspartner), Sarah Bittner-Krautsack (Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie), Gerda Hartmann (Econsult) und Birgit Edlinger (Wochenzeitung Verkehr).

Die präsentierten Zahlen waren beeindruckend: Durchschnittlich startet alle 12 Sekunden ein Zug auf dem heimischen Schienennetz. Jährlich werden so von allen Eisenbahnunternehmen rund 150 Mio. Kilometer auf Österreichs Schienen zurückgelegt. Interessant war auch der große ÖBB-Pünktlichkeitsmonitor auf dem alle durchschnittichen Pünktlichkeiten pro Region und Tag im Vergleich zu den Soll-Werten beobachtet werden. Als pünktlich gilt ein Personenzug laut Roman Sejkora bis zu einer Verspätung von 5 min und 29 Sekunden – im Güterverkehr liegt dieser Wert bei 15 Minuten.
Text- und Bildrechte: Bernd Winter, Verkehr – Internationale Wochenzeitung

Hier geht es zur Facebook-Seite vom DamenLogistikClub

Print Friendly, PDF & Email